B2B Jacobs Übersetzungen - Fachübersetzungen von Muttersprachlern in den Bereichen Technik, Recht, Software, Wirtschaft und Finanzen

Branche der erneuerbaren Energien wächst weiter an – Nachfrage nach technischen Übersetzungen größer denn je!

Deutschland gehört nach wie vor zu den Exportweltmeistern und ohne Zweifel zu den innovativsten Ländern der Welt. Um die Produktneuheiten in den Zielländern absetzen zu können, werden fachlich einwandfreie Übersetzungen benötigt. Technische Übersetzungen sind gefragter denn je. Das Übersetzungsbüro B2B Übersetzungen aus Brüggen, hat sich auf technische Übersetzungen und Softwarelokalisierung spezialisiert und kann nur bestätigen, dass die Nachfrage nach Übersetzungen für die Biogasbranche, sowie Übersetzungen für Wasserkraftanlagen, Wind- und Solaranlagen stetig steigt.

„Wir haben uns für den wachsenden Markt gewappnet“, erklärt Dipl.–Ing. Alexander Jacobs“ und Inhaber von B2B Übersetzungen. Rund 1200 Fachübersetzer, darunter mehr als 700 technische Fachübersetzer, arbeiten auf freiberuflicher Basis als Stammübersetzer für die Übersetzungsagentur. Durch Schulungen und kontinuierliche Qualitätskontrollen, erhöht B2B Übersetzungen die Qualität und Leistung Ihrer Fachübersetzer. Nichts soll dem Zufall überlassen werden, so die Geschäftsleitung.

Nicht nur der Bereich erneuerbarer Energien wächst rasant, auch der Maschinenbau hat sich von seiner Talfahrt erholen können. Selbst die Automobilbranche, die in letzter Zeit schlecht dargestellt war, erholt sich von seiner Talfahrt und verdankt dies unter anderem auch der zunehmenden Innovationen im Bereich der Kunststofftechnik. Auch hier wird nach  umweltfreundlichen Reccourcen geforscht. Die Nachfrage auf dem asiatischen Markt nach Autos bis 5.000€ nimmt zu. Kunststoffe haben längst herkömmliche teure Materialien ersetzt. Auch im Bereich Premiumfahrzeuge werden Kunststoffe gerne als Kombination mit anderen Materialien eingesetzt. Die neuen Kunststoffmaterialien sind heute hochwertiger als reines Aluminium. Vor allem die technischen Eigenschaften der carbonfaserverstärkten Kunststoffe können es mit Aluminium und Stahl aufnehmen. Besucher der K 2010 in Düsseldorf konnten sich von den innovativen Produktneuheiten ein Bild machen.

 

Fazit: Deutsche Unternehmen punkten mit umweltfreundlichen Innovationen und bringen sich langsam aber sicher aus der Wirtschaftkrise heraus!

 
Pressemitteilungen