B2B Jacobs Übersetzungen - Fachübersetzungen von Muttersprachlern in den Bereichen Technik, Recht, Software, Wirtschaft und Finanzen

Düsseldorfer Messehalle lockte wieder Fachbesucher aus aller Welt

Rückblick auf die Metav 2012 aus der Sicht eines technischen Fachübersetzers

Es wird fleißig gefräst, gesägt, gestanzt, gespannt, gedreht und erhitzt. Eine aufgeladene Dynamik schwebt in der Luft, verschlossen hinter den großen Schaufenstern, glänzen frisch geschnittene Metallspäne, pneumatische Zylinder bewegen sich im synchronen Tanz. Intelligente Roboter erledigen Ihre Arbeit, mal schnell und flink, mal langsam und scheinbar nachdenklich. Neben dem deutschen Fachpublikum hört man auch zwischendurch Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Französisch, Chinesisch, Russisch oder Arabisch, so erzählt Herr Tulubjev von B2B Jacobs Übersetzungen seine Eindrücke von der diesjährigen Metav 2012. Unzählige Präsentationen, Shows, ausgefallene Werbesprüche, Visitenkartenaustausch, Händeschütteln und fröhliches Lachen — die internationale Messe für Fertigungstechnik und Automatisierung hat sich auch dieses Jahr seinen Besuchern einiges geboten. Mehr als 690 Aussteller aus 26 Ländern gaben einen Einblick in die Welt der Metallverarbeitung. Auch die Übersetzungsfirma B2B Jacobs Übersetzungen durfte bei diesem High-Tech-Event nicht fehlen, „… denn hier trifft man nicht nur langjährige Geschäftspartner, sondern sieht auch die Maschinen, die man sonst nur als Hard-Copy zum Übersetzen bekommt. Diese Maschinen auch mal zu sehen und sich erklären lassen, oder neue Trends und Entwicklungen hautnah miterleben zu dürfen, lass ich mir nicht nehmen, wenn es terminlich passt“, so die Geschäftsführerin der Übersetzungsagentur, die sich seit 2003 immer mehr auf technische Übersetzungen spezialisiert haben, der Inhaber ist selbst erfahrener Diplom Ingenieur für Förderanlagen und Materialfluss. Zur diesjährigen Metav begab sich auch ein technischer Fachübersetzer des Übersetzer-Teams, um sich einige Maschinen näher anzuschauen und neue Kontakte zu knüpfen. Denn das Übersetzen der technischen Fachtexte bedeutet, sich mit dem Produkt und ihrer Funktion auseinanderzusetzen, das Prinzip zu verstehen, Paralleltexte zu finden, Terminologie zu definieren. Dies und noch einiges mehr gehört zur alltäglichen Arbeit des Übersetzungsbüros. Zu beobachten ist auch, dass immer mehr kleine Unternehmen Wachstum im Auslandsgeschäfte sehen und Ihre Prospekte, Flyer und Kataloge entsprechend mehrsprachig publizieren. Viele kleine aber auch große Unternehmen bemühen sich mehrsprachige Mitarbeiter bei sich zu beschäftigen, um Ihre Dokumentation oder Präsentationsbuckletten kostengünstig anzufertigen. Doch wie gut kommen die Übersetzungen wirklich beim Zielpublikum an? Der Vorteil die Übersetzung durch eigene mehrsprachige Mitarbeiter durchführen zu lassen hat seine Vorteile, man kennt sich mit der internen Fachterminologie und dem Gerät bestens aus. Aber ganz so einfach ist es nicht. Kulturelle Unterschiede und Besonderheiten der Zielsprache können von Nicht- Muttersprachlern schwer umgesetzt werden. Das Durchblättern einiger Kataloge auf der Metav-Messe hat diesen Eindruck leider wieder mal bestätigt. Falsche Formatierungen, holprige und grammatikalisch falsche Texte waren die Resultate falscher Einsparungen. Potenzielle und qualitätsbewusste Kunden sind schnell verschreckt, nach dem Motto: Wie die Übersetzung so die Maschine. Fazit: Übersetzungen durch Sprachexperten – für weltweit glänzende Geschäfte!
 
Pressemitteilungen